Zu viel heiße Luft: Trump-Tower in Flammen

New York – Wenn die Hitze einem zu lange zu Kopf steigt, kann dies gefährliche Folgen haben. Dies musste der amtierende US-Präsident heute morgen selbst erleben. Wegen eines erneuten Hitzestaus in seinem Kopf (vor allem die Hirnregion der Starrsinnigkeit soll Funken gesprüht haben), entzündete sich ein neben ihm stehender Feuerlöscher und brachte damit den ganzen Trump-Tower in Brand.

Der Trump-Tower vor dem Brand: aufrichtig und durchsichtig, wie sein Besitzer
Der Trump-Tower vor dem Brand: aufrichtig und durchsichtig, wie sein Besitzer

Donald Trump, der eigentlich ein Albino ist, aber wegen seiner ständigen Hitzköpfigkeit bereits blassorgange angelaufen ist, weist jede Schuld von sich. Er ist sich sicher, dass Nordkorea hier seine Finger im Spiel hat.

Schon vor einigen Monaten wurde Trump beschuldigt die Brände in Kalifornien ausgelöst zu haben.

Foto: Bin im Garten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.