Thailand EU-Beitrittskandidat: Tausende Europäer dort ansässig!

Bangkok/Brüssel -Die Briten wollen raus, die Türkei will rein. Nun kommt ein neuer Verhandlungspartner an den EU-Tisch. Das südostasiatische Königreich Thailand wurde zu Beitrittsverhandlungen nach Brüssel eingeladen. Statistisch gesehen leben dort nämlich mehr Europäer als in Irland. Ob Irland daher der Rauswurf droht, wird aber noch diskutiert.

Thailand EU-Beitrittskandidat
Urlauber bzw. bald Einheimische auf Thailand

Europa in der Krise, Türkei fordert zu viel

Man möchte meinen, Europa werde von einer Krise nach der anderen heimgesucht. Der bisher viel diskutierte Beitrittskandidat Türkei wird von Putschisten und Punschisten (Alkohol ist in diesem islamischen Land aber untersag, mag er auch noch so süß schmecken) heimgesucht. Außerdem gab Präsident Recep Erdoğan letzte Woche über eine freie und „staatsgehörige“ Nachrichtenagentur bekannt, dass die Türkei nur unter einer Bedingung der europäischen Union beitrete, nämlich wenn das Staatsoberhaupt des Mitgliederstaates, welcher am südöstlichsten liegt, für die nächsten 150 Jahre uneingeschränkt regieren darf. Diese Regierungsperiode dürfe zusätzlich nicht angefochten werden. Neben den Forderungen aus dem Südosten will sich außerdem die große britische Insel von der EU entfernen (nicht geographisch sondern politisch). Die Briten haben die Schnauze voll, dass plötzlich auch andere Sprachen außer Englisch tolleriert werden sollten.

Dank Brexit ein freier Platz in der EU

Wenige Monate nachdem der Ausstieg Großbritanniens aus der europäischen Union beschlossen war, trat ein neuer Beitrittskandidat an den Verhandlungstisch: Nichts Geringeres als das südostasiatische Königreich Thailand. Während eines EU-Gipfels auf der Halbinsel Phuket – laut EU-Dekret dürfen diese Gipfel nicht mehr Bunga-Bunga-Parties genannt werden – wurde die Sache das erste Mal aufgerollt. Die Faktoren, die für eine Aufnahme in die EU sind, sprechen klare Worte: der Anteil an Europäern in Thailand ist zu jeder Jahreszeit höher als in vielen europäischen Ländern, vor allem zu Weihnachten. Dies beweist des weiteren, dass Weihnachten den Thais und Europäern wichtig ist. Eine Grundsäule Europas!

J.C.Junker zu Thailand: “ Thailand ist nicht nur ein tolles Plätzchen für billige Parties, schöne Strände und angenehme Thaimassagen, sondern bereits Heimat so vieler Europäer und Europäerinnen. Die Republik Irland beheimatet weniger! Dies soll vorerst nicht bedeuten, dass wir Irland oder andere nutzlose Kleinstaaten aus der EU werfen werden, sobald Thailand eintritt. Aber sollten die Briten zu lange brauchen um tatsächlich loszukommen, müssen wir wohl solche Schritte einleiten. Die Osterweiterung hat eindeutig Priorität.“

Thailands Bevölkerung begrüßt die Verhandlungen

Generell sind die Bürger Thailands sehr positiv gegenüber dem zukünftigen EU-Eintritt, sofern sie überhaupt verstehen wovon die Politiker sprechen. Es gibt jedoch auch Kritik, vor allem aus den Reihen europäischer Senioren. Denn werde Thailand ein Mitgliedsstaat der europäischen Union, so würden alle Thailänder und Thailänderinnen auch Zugang zum Schengenraum erhalten. Und damit verlieren alle Pensionisten gegenüber den Thaidamen an Attraktivität.

 

Foto: LuX C.

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.