Home » Regionales » Streit zwischen SVP und Team Köllensperger droht zu eskalieren
Die Bedrohung der SVP durch Team Köllensperger ist real

Streit zwischen SVP und Team Köllensperger droht zu eskalieren

Bozen – Schon seit der Gründung der Partei Köllenspergers steht diese mit der Südtiroler Volkspartei auf Kriegsfuß. Grund war, einer mittelalterlichen Sage zufolge, dass sich sowohl P. Köllensperger, als auch mehrere Mitglieder der SVP als legitime Nachfolger König Laurins sehen. Doch inzwischen sind sich die beiden Kriegsparteien weit mehr in die Haare geraten.

Die Bedrohung der SVP durch Team Köllensperger ist real
Die Bedrohung der SVP durch Team Köllensperger ist real

SVP-Friedensrichterin Carla Scheidle berichtete gestern dem „Gipfelboten“ die weiteren Ursachen:

  • Team Köllensperger soll bei der letzten Wahl der SVP viele Stimmen gestohlen haben. Diesen Diebstahl meldete die Südtiroler Volkspartei umgehend der Polizei
  • Vor Paul Köllenspergers Wohnung hat ein Hund sein Häufchen gemacht. Er ist überzeugt, dass die SVP dahintersteckt.
  • Thomas Widmann diffamierte Köllenspergers Partei, da er bereits vor der Wahl davon ausging, dass diese nicht die absolute Mehrheit holen wird.
  • Köllensperger begann seine Partei nun die „neue Volkspartei“ zu bezeichnen. Die SVP ließ auf diese Attacke hin das Konzept „Volkspartei“ gesetzlich schützen. Daher korrigieren wir: Die Südtiroler Volkspartei

Fotos: Equip77 und Michael Schmid

Multitalent & Taugenichts