Home » Pendler außer sich: Trenitalia schickt Züge plötzlich pünktlich
Der 8:00-Regionalzug um tatsächlich 8:00 Uhr

Pendler außer sich: Trenitalia schickt Züge plötzlich pünktlich

Bozen – Unvorhersehbare Ereignisse am Bozner Bahnhof an diesem Morgen. Die neue Marketingführung Trenitalias beschloss ihre Züge von nun an pünktlich losfahren und ankommen zu lassen. Den Pendlern missfiel diese Aktion jedoch sehr, da sie sich bereits die täglichen Verspätungen gewöhnt hatten und diese bereits täglich einplanten. Es hagelte also bereits erste Kritik.

Der 8:00-Regionalzug um tatsächlich 8:00 Uhr
Der 8:00-Regionalzug um tatsächlich 8:00 Uhr

Voller Elan startete die kürzlich ausgewechselte Marketingebene der großen italienischen Zuggesellschaft ihren Job. Um frischen Wind in die obersten Etagen zu bringen, wurden alle Posten mit jungen Bocconi-Absolventen besetzt. Diese waren bereit die etwas veraltete Struktur und Hierarchie umzukrempeln. „Doch leider war uns nicht bewusst, dass wir mit unserer ersten Aktion die Kundschaft so verärgern würden.“, erklärt F. Coppi in einer Stellungnahme. „Es war uns nicht bewusst, dass wir damit eine alte Tradition antasten würden, die natürlich nicht von heute auf morgen geändert werden kann. Von uns wusste das aber keiner, wir fahren schließlich immer im Maserati zur Arbeit.“

Neben vermehrten Klagen und Hasspostings sah sich die Trenitalia in Bozen mit einer Gruppe Demonstranten konfrontiert. Diese wollten eigentlich nach Bozen Süd fahren um gegen den Flughafen zu protestieren, doch da sie wegen der unannehmlichen Pünktlichkeit ihren Zug verpassten, begannen sie passend vor dem Bahnhof gegen dieses neu eingeführte Pflichtbewusstsein zu demonstrieren. Auch in anderen italienischen Städten kam es zu größeren Demonstrationen. Vor dem Bahnhof Verona Porta Nuova hielt die aufgebrachte Menge Transparente hoch mit Aufschriften wie „RIDATECI IL RITARDO“ oder „RITARDO O DIMISSIONE“. Laut Trenitalia werden die Verspätungen so schnell wie möglich wieder einsetzen.

Foto: Jollyroger CC BY-SA 2.5

Multitalent & Taugenichts