Home » Chronisches » Zukunftsvision: Benko erobert (fast) ganz Südtirol
Altrei, wie es von Uderzo und Goscinny beschrieben wurde

Zukunftsvision: Benko erobert (fast) ganz Südtirol

Bozen – Die Universität Bozen hat in aufwendiger zweitägiger Arbeit eine wissenschaftliche Recherche zur Zukunft Südtirols ausgeführt. Die Ergebnisse sind erschütternd. Laut ihren Berechnungen wird Multimillionär und Schlagerstar René Benko Südtirol im Jahre 2030 komplett beherrschen….

…ganz Südtirol? Nein! Ein von unbeugsamen Tirolern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten.

Altrei (das alternative Aldein), ein Dorf, das immer wieder von sich hören ließ!

Altrei, wie es von Uderzo und Goscinny beschrieben wurde
Altrei, wie es von Uderzo und Goscinny beschrieben wurde

Währenddessen wurden bereits alle Stadtbewohner Bozens, Merans und Brixens bereits in Benkomiethäusern und Kondominien interniert und Bürgermeister aller Gemeinden müssen dem „Padrón“, wie sich Benko seit 2022 nennen lässt, einen 5-Jahres-Plan unterbreiten, welchen er nur unter gewissen Bedingungen genehmigt. Bruneck wurde zu Benkeck, Bozen zu Bonzenbenko umbenannt.

Altrei, das kleine Dörfchen voller Unbeugsamer, konnte dem Multimillionär Einhalt gebieten. Das zumindest sagt die Zukunftsprojektions der Universität Bozen. Laut Univ.Prof. A. Steriks gelingt es Altrei sich zu entziehen, da René Benko nicht bewusst ist, dass es auch zu Südtirol gehört und er die Gegend um diese Gemeinde als Niemandsland und Atomtestgelände in Erinnerung hatte.

Foto: L.C.

Multitalent & Taugenichts