Home » Pfalzen benennt sich Durnwalder zu Ehren um
Luis Durnwalder etwas angeschlagen nach einer durchzechten Nacht nach Verkündung der besonderen Ehrung

Pfalzen benennt sich Durnwalder zu Ehren um

Pfalzen/SüdtirolDer Exlandesbaron ist wieder in aller Munde! Soeben beim großen Busunternehmen SAD des Landes in die Chefetage eingestiegen, wird er nun außerdem auf eine besondere Weise von der Gemeinde Pfalzen geehrt.

Luis Durnwalder etwas angeschlagen nach einer durchzechten Nacht nach Verkündung der besonderen Ehrung
Luis Durnwalder etwas angeschlagen nach einer durchzechten Nacht nach Verkündung der besonderen Ehrung

Pfalzen hat sich relativ lange Zeit gelassen, doch nun machte die Gemeinde die brisante Neuigkeit publik: ab nächstem Jahr wird sich die Gemeinde nach ihrem Ehrenbürger und ehemaligen Landeshauptmann Luis Durnwalder in Durnwald umtaufen. Die Mehrheit der Bevölkerung der kleinen Gemeinde im oberen Unterpustertal hat sich dieses Umtaufen bereits 2014 gewünscht.

 

Eine längst fällige Ehrung

Damals legte Luis Durnwalder, auch bekannt als Landesfürst durch Gottes und Kaisers Ehre, nach 25-jähriger Amtszeit seine Tätigkeit als Landeshauptmann freiwillig nieder und überließ diese Arno Kompatscher. „Leider gab es vorerst einige Formalitäten zu klären, bevor wir die Anträge für die Namensänderung nach Rom schicken konnten“, erklärt die Gemeindesekretärin Susanne Holzer. Haupthindernis war hierbei die Namensähnlichkeit mit dem im Sarntal liegenden Durnholz. „Schließlich schließt die Endung Holz ja eigentlich auch Wald ein. Doch das Amt für deutsche Kultur und nicht zu vergessen einige Landesbiologen bestätigten uns schlussendlich, dass der Wald auch dessen Bewohner, also die Tiere das Waldes, inkludiert und somit eine Fusion aus Pflanzen, Tieren, Mikroorganismen und deren Ökologie ist!“, spezifiziert Holzer geduldig. Diese Recherche kostete der Gemeinde lediglich 8.799 Euro. Danach hieß es nur noch auf die Antwort von Rom warten. Wegen der italienischen Bürokratie dauerte die Bearbeitung des Antrages acht Monate, doch dank des guten Funktionierens der ‚poste italiane‘ kam dieser schon nach 15 Monaten in Pfalzen wieder an. Laut Holzer lag übrigens eine Anmerkung bei, dass Durnwalder nicht vergessen solle noch „gewisse Stromrechnungen“ zu bezahlen.

 

Adressänderungen werden bald kommen

Durnwalder war erst kürzlich in den Medien, da er sich selbstlos aufopferte, dem Unternehmen SAD mit seiner langjährigen Erfahrung etwas unter die Arme zu greifen. Das Unternehmen möchte nämlich bis nach Brüssel expandieren und die Linie Bozen-Brixen über den Brenner in die belgische Hauptstadt verlängern. Damit wäre eine bessere Verbindung auch zur EU geschaffen.

 

Die Einwohner des zukünftigen Durnwalds werden sich nun auf eine Änderung ihrer Postanschrift gefasst machen müssen. Doch wegen der allgemeinen Euphorie wird dies kein großes Ärgernis darstellen. Des weiteren wird an die Errichtung eines Denkmales gedacht, erste Entwürfe stehen schon zur Auswahl. Weitere werden noch bis August 2016 in der Gemeinde Pfalzen angenommen.

 

Foto: Jaqen CC-BY

Multitalent & Taugenichts