Home » Chronisches » Nächste Zukunftsvision: 2053 verschwindet das letzte deutsche Wort aus der deutschen Sprache
Neue deutsche Sprache - Die Himmelsstraße auf Newdeutsch

Nächste Zukunftsvision: 2053 verschwindet das letzte deutsche Wort aus der deutschen Sprache

Bozen/Köln – Dank der vielen Fördergelder der Sternsinger AG konnte sich die Universität Bozen mit ihrem Verbündeten EURAC eine weitere hellseherische Studie leisten. Diesmal aus dem linguistischen Bereich. Im Jahre 2053, so prophezeien die Autoren der Untersuchung, wird das letzte deutsche Wort aus der deutschen Sprache schwinden.

Neue deutsche Sprache - Die Himmelsstraße auf Newdeutsch
Neue deutsche Sprache – Die Himmelsstraße auf Newdeutsch

Es ist allgemein bekannt, dass der Durchschnittsdeutsche Englisch viel cooler findet, als seine von den Nazis verunglimpfte Muttersprache. Außerdem lässt sich mit Englisch alles besser ausdrücken. Besonders, wenn man einen Fehler macht. Denn dann kann man sich mit der Entschuldigung, dass Englisch nur die Zweitsprache ist, gut retten. Dieser bereits heute feststellbare Trend wird laut Linguistikforschern der oben genannten Universität auch in den nächsten Jahrzehnten nicht abnehmen. Für eine Sprache ist es ein must(!) up to date zu bleiben, smart zu wirken und, last but not least, einen flow im speaking zu ermöglichen.

Das letzte überlebende Wort wird übrigens „geil“ sein. Ein gehöriger Anteil, warum sich dieses Adjektiv besonders lange halten wird, geht an Starkoch Roland Trettl, der dieses von Südtirol aus nach Deutschland brachte.

Foto:  Nick Fewings 

Multitalent & Taugenichts