Home » Chronisches » Lega warnt vor illegalen Sternsingern
Die Sternsinger, einige davon illegal

Lega warnt vor illegalen Sternsingern

Mailand – Drinnenminister und Capo Lega Matteo Salvini ruft die Bevölkerung zur Vorsicht auf. Dem italienischen Geheimdienst FI zufolge, sollen Sternsinger diese Tage von Haus zu Haus gehen und dabei auch die noch so kleinsten Talschaften besuchen. Dabei könne es sich bei diesen um illegale Einwanderer handeln. Besonders auf den Mohr solle man ein Auge werfen, meinte Salvini mit mahnendem O-Ton.

Die Sternsinger, einige davon illegal
Die Sternsinger, einige davon trollen sich wahrscheinlich illegal herum

„Sternsinger, wie sich diese Esoterikfuzzies nennen, haben schon seit Jahrzehnten unsere schöne Padania unsicher gemacht!“, ruft Salvini bei einer Konferenz im ligurischen Bergamo seinen Anhängern zu. „Doch damit ist jetzt Schluss. Mit meinem ‚Decreto per la pace interna‘ wird allem illegalen Gesindel der Garaus gemacht!“ Er fordert härtere Strafen, wie z.B. mehr Italienischunterricht oder honigbeschmierte Füße von Ziegen ablecken lassen. Denn, so der Innenminister, 99,9% der Sternsinger versteuern nicht mal ihr Einkommen. Das sind tausende verlorene Euros mit denen ein Parlamentarier mehr in den schwach gefüllten Palazzo Chigi gebracht werden könnte.

Foto: Katholische Jungschar Österreich

Multitalent & Taugenichts