Home » Erschreckend: Erster Horrorclown in Südtirol!
So sah der Horrorclown in Südtirol Zeugenaussagen nach aus

Erschreckend: Erster Horrorclown in Südtirol!

Bozen – Noch bis heute ist Südtirol von dem aus den USA stammenden Trend verschont geblieben. Doch heute vormittags wurde der erste Horrorclown in Südtirol gesichtet. Und das nirgendwo geringeres als vor dem Landhaus in Bozen.

So sah der Horrorclown in Südtirol Zeugenaussagen nach aus
So sah der Horrorclown in Südtirol Zeugenaussagen nach aus

Die schrecklichen Clowns und ihr Ursprung

Alles begann in einer harmlosen Mc-Donalds-Filiale in Arizona, wo der schon in die Jahre gekommene Clown Ronald Mc-Donald wegen vermehrter Belästigung vorwiegend junger Gäste aus dem Traditionsunternehmen entlassen wurde. Rachsüchtig suchte sich Ronald weitere Kumpanen, die trotz der Fast-Food-Kost noch laufen konnten, und begann zufällig ausgewählte Passanten zu erschrecken.

Ein Trend setzt sich durch

Nachdem mehrere Jugendliche in den USA und später auch in Europa Ronald Mc-Donalds Biographie (3 Seiten, Athesia Verlag) durchgelesen haben, schien ihnen das Erschrecken als eine Tradition, die aufrecht erhalten werden sollte. In den letzten zwölf Monaten haben sich daher die Übergriffe auf Passanten erhöht. Südtirol ist bis heute jedoch verschont geblieben.

Der Horrorclown in Südtirol

Doch mit dieser Bewahrung war heute Vormittag Schluss. Gleich mehrere Passanten sollen den Schreckensclown nach der Landtagssitzung aus dem Gebäude spazieren sehen sollen. Die Bürger ergriffen sogleich Initiative und holten die Polizei, welche den unbekannten Täter sofort festnahm. Der Clown mit der furchteinflößenden Maske gibt an Politikerin „Martha Stocker“ zu sein, doch solange der oder die Verdächtige die Maske nicht abnimmt, will die Polizei ihn oder sie in Gewahrsam halten.

 

MITHILFE: Sollten auch Sie einen der fürchterlichen Horrorclowns oder gar Politikerin Martha Stocker gesichtet haben, so bittet das Kommissariat Bozen um wichtige Hinweise!

Foto: Martin SoulStealer CC-BY-2.0

Multitalent & Taugenichts